Ansichten:

Frage:
Wie kann man DocuWare Control in Verbindung mit DocuWare Import nutzen?

Lösung:
Als erstes müssen Sie hierfür eine neue DocuWare Import Konfiguration anlegen.
Setzen Sie in der Kategorie "Import" den Haken bei der Option "Metadaten im Format DocuWare Control importieren".

Legen Sie anschließend fest, ob die Dokument-Datei(en) und die zugehörige Metadaten-Datei über ihren Dateinamen, durch das gemeinsame (Unter-)Verzeichnis oder durch eine Angabe in der Metadaten-Datei identifiziert werden.

  1. Bei der Identifizierung mittels Dateinamen, muss der Dateiname der Metadaten-Datei und PDF Datei identisch sein.
    • Beispiel für Identifizierung mittels Dateiname:
      Rechnung01.pdf
      Rechnung01.dwcontrol
  2. Bei der Identifizierung mittels eines gemeinsamen Unterverzeichnisses, müssen sich beide Dateien im selben Unterverzeichnis des Import-Ordners befinden.
    Um die Option "Über das Verzeichnis, in dem sie enthalten sind" aktivieren zu können, muss die Option "Die Unterverzeichnisse des ausgewählten Verzeichnisses" ausgewählt werden.
    • Beispiel für die Identifizierung mittels gemeinsamen Unterverzeichnis:
      ...\Rechnungen\Rechnung01\abc.pdf
      ...\Rechnungen\Rechnung01\xyz.dwcontrol
  3. Wenn der Dateiname der PDF Datei durch eine Angabe in der Metadaten-Datei definiert werden soll, muss dies in der Metadaten-Datei mit einem "InsertFile Path" Kommando angegeben werden.
    • ​Beispiel für die Identifizierung mittels Metadaten:
      <Document>
      <InsertFile path="Rechnung01.pdf" />
      </Document>

       
    • Wenn sich das Dokument in einem Unterordner des Import-Ordners befindet und der Dateiname über die Metadaten-Datei angegeben werden soll, würde der Eintrag in der Metdadaten-Datei folgendermaßen aussehen:
      <Document>
      <InsertFile path="C:\Import\Rechnung01\Rechnung01.pdf" />
      </Document>

Ein Beispiel Dokument wird bei Verwendung von Metadaten nicht benötigt.
Wenn die Import Konfiguration erstellt wurde, muss zudem über die DocuWare Desktop Apps eine Import-Auftrag erstellt werden, welcher festlegt welches Verzeichnis durch welche Import-Konfiguration überwacht wird.

Beispiel einer .dwcontrol Datei:

<ControlStatements xmlns="http://dev.docuware.com/Jobs/Control" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
<Page>
<DocumentTray name="
Document Tray Jenkins"/>
<Field dbName="
EMPLOYEE" type="Text" value="Mark Smith"/>
<Field dbName="
EMPLOYMENTDATE" type="Date" value="2014-04-03" culture="en-US" format="yyyy-MM-dd"/>
<Field dbName="
MEMO" type="Memo" value="This is text in the memo field."/>
<Field dbName="
REMARK" type="Keyword" value="one"/>
<Field dbName="
SALARY" type="Numeric" value="31,2" culture="en-US" decimalPlaces="2" />
</Page>
</ControlStatements>


Weitere Informationen und Beispiele hierzu finden Sie unter: http://help.docuware.com/de/#t60689

Eine Liste der verfügbaren DocuWare Control Kommandos finden Sie unter:

Bitte beachten Sie, dass sich die DWControl Kommandos für die .dwcontrol Datei in Verbindung mit DW Import, etwas von den Kommandos für DW Printer unterscheiden:

  • DWControl Kommando für DW Printer:
    <dwControl:Field dbName="EMPLOYEE" type="Text" value="Mark Smith"/>
  • DWControl Kommando für DW Import:
    <Field dbName="EMPLOYEE" type="Text" value="Mark Smith"/>


Hier finden Sie ein Beispiel-Dokument mit einer Beispiel .dwcontrol Datei:
DWControl_DWImport_Sample.zip