Ansichten:
Frage:
Ich benötige eine fortlaufende Nummer für meine Dokumente.
Wie geht das?
 
Antwort:

Die Variabeln

  • DocID       – Typ Integer
  • oldDocID  – Typ Integer
  • oldRN       – Typ Integer
  • Client        – Typ Text 

Befüllen Sie die Variabeln wie folgt:

  1. Erstellen Sie einen neuen 'Daten zuweisen'-Schritt (hier: Get Values)
  2. Füllen Sie die Variablen'DocID' und'Client' mit den entsprechenden Indexwerten.


     
  3. Erstellen Sie einen neuen 'Daten zuweisen'-Schritt (hier: Get Old DocID)
  4. Füllen Sie die Variable 'oldDocID' mit einem Wert aus einem Archiv.




    DW_Company = CV_Client AND DW_DocID < > GV_DocID

     
  5. Erstellen Sie einen neuen 'Daten zuweisen'-Schritt (hier: Get old RN)
  6. Füllen Sie die Variable 'oldRN' mit einem Wert aus dem Archiv.
    Hier wird die Belegnummer als Rechnungsnummer verwendet.


    DW_DocID = GC_OldDocID

     
  7. Erstellen Sie einen neuen 'Daten zuweisen'-Schritt (hier: Get new RN)
  8. Füllen der Indexdaten (hier: Dokumentnummer) mit einem arithmetischen Ausdruck 


    GV_oldRN + 1

Die Bedingung

  1. Fügen Sie einen neuen 'Bedingung'-Schritt hinzu (hier: Condition_Client 1)
  2. Füllen Sie diesen wie folgt:


    Hinweis: Wenn der Wert des Unternehmens immer gleich geschrieben wird (Groß- und Kleinschreibung, etc.), benötigen Sie das UCASE() nicht.

     
  3. Fügen Sie zwei 'Daten Zuweisen'-Schritte hinzu
  4. Weisen Sie dort, abhängig vom Clienten, weitere Information an die Rechungsnummer

    Beispiel:

Ergebnis
Am Ende sollte alles so aussehen wie folgt: