Veröffentlicht Wed, 23 Oct 2019 06:08:58 GMT von Timo Tanzberger BEGO GmbH & Co. KG Anwendungsentwickler

Hallo zusammen,

wir haben das Szenario das wir Bestellungen die vom Einkauf getätigt werden, an Lieferanten nach Freigabe, versendet werden sollen.
Wir nutzen dazu zwei Komponenten, einmal ein ERP System in dem alle Daten zu Grunde liegen und dann DocuWare als Komponente um die Bestellung freizugeben, da je nach Höhe des Betrags eine andere verantwortliche Person die Bestellung freigibt. Am ende der Freigabe steht das versenden des Dokuments an den Lieferanten.
Nun ist es so das im ERP System im "Feld E-Mail Adresse" auch mehrere E-Mail Adressen per Semikolon getrennt vorkommen können (nicht muss). Wenn der Workflow nun an der Aktivität "E-Mail Versenden" angelangt und mehrere E-Mail Adressen in der Workflow Variable drin stehen kommt ein entsprechender Fehler der aber nicht sonderlich aufschlussreich ist. Es gibt zudem Unterschiede bei der Trennung von E-Mail Adressen, zum Beispiel wenn sie per Komma getrennt sind.
Wie kann mit diesem Thema umgegangen werden?
Fehler im Anhang
DocuWare Version 7.1 nutzen wir zurzeit.

Vielen Dank für eine Antwort
 

Nachtrag: Ich habe dazu einen Vorschlag unterbreitet - https://docuware.uservoice.com/forums/230575-client-deutsch/suggestions/38874556-die-aktivit%C3%A4t-e-mail-senden-mit-mehreren-e-mail-ad

Veröffentlicht Wed, 23 Oct 2019 07:29:25 GMT von Simon H. Hellmann Toshiba TGIS GmbH | IT-Consultant - Document Management Solutions
Hallo Herr Tanzberger,

auf das Problem bin ich auch schon gestoßen - soweit ich weiß, ist es aktuell nicht möglich Mails so an mehrere Empfänger zu senden.
Weiterhin kann im Workflow eine Globale Variable (Stichwortfeld) nicht einmal als Empfänger in der Aktivität E-Mail Senden angegeben werden.
Das gleiche Problem besteht übrigens auch im Printer mit der Funktion "E-Mail öffnen".

Ein Workaround der mir spontan eingefallen ist: Workflow-Start -> Daten zuweisen -> Webservice/Arithmetischer Ausdruck (teilt das Textfeld jeweils beim Semikolon und löscht dieses, speichert das Ergebnis als Tabelle irgendwo zwischen, z.B. Datenbanktabelle od. csv-Datei) -> Bedingung GV_i >= GV_n -> falls wahr, Workflow-Ende. Falls nein, -> Daten Zuweisen (Füllt die GV_E-Mail mit dem dem Eintrag[i] aus der vorher erstellten Datenquelle und "i++" -> E-Mail senden -> zurück zur Bedingung vom Anfang.

Ich weiß nicht ob das auf Anhieb funktionieren würde, aber wahrscheinlich wäre es an dem Punkt auch schon fast einfacher, das die Dokument-GUID an einen Webservice zu übergeben, der das Dokument aus DW zieht und den E-Mail Versand vornimmt.

Sinnvoll wäre wahrscheinlich auch, einen Eintrag auf docuware.uservoice.com vorzunehmen, ich habe bei meiner kurzen Suche keine Treffer gefunden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig helfen.

Gruß aus Neuss,
Simon H. Hellmann
DocuWare System Consultant
Veröffentlicht Wed, 23 Oct 2019 07:56:58 GMT von Timo Tanzberger BEGO GmbH & Co. KG Anwendungsentwickler
Hallo Herr Hellmann,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich hatte mir schon Gedacht das diese Antwort kommt ... 
Schade eigentlich, da kann man nur hoffen das DW diese "Userstory" in ihr Backlog überführt, auf jeden Fall werde ich den Eintrag vornehmen und hoffe auf baldmögliche Umsetzung.
Veröffentlicht Tue, 08 Mar 2022 07:08:25 GMT von Timo Tanzberger BEGO GmbH & Co. KG Anwendungsentwickler
Hallo liebe Community,<br> <br> ich wollte nochmal, auch aufgrund eines aktuellen Falles bei uns, sowie der vergangenen Zeit, nachfragen ob dieses verhalten wie oben beschrieben in der aktuellen Version noch immer der Fall ist?<br> Zurzeit haben wir die Version 7.5 in Gebrauch.<br> @DocuWare: Das ist sicherlich eine "low-hanging fruit" ;-)<br> &nbsp;
Veröffentlicht Tue, 08 Mar 2022 08:48:24 GMT von Simon H. Hellmann Toshiba TGIS GmbH | IT-Consultant - Document Management Solutions
Hallo Herr Tanzberger,&nbsp;<br> <br> seitdem ich vor 2 Jahren die Antwort oben geschrieben habe, hatte ich das Szenario bei keinem Kunden mehr.<br> Ich denke, das wäre aber aktuell immer noch der beste Ansatz, meines Wissens nach hat sich die letzen Jahre wenig an der Mail senden Aktivität im WF getan.&nbsp;<br> <br> Gruß aus Neuss,&nbsp;<br> Simon H. Hellmann<br> DocuWare System Consultant

Sie müssen angemeldet sein um Beiträge in den Foren zu erstellen.