Veröffentlicht Wed, 23 Sep 2020 08:10:30 GMT von Timmy Hanisch Leiter
Hallo

Ich versuche eine Access per ODBC-Schnittstelle mit DocuWare zu verbinden.
Access-Datei liegt auf einem MS-Server 2016 mit DocuWare 7.2.
Wir benutzen die Datei bisher unter Docuware 6.7, um unsere Archive mit Autoindex abzugleichen.

Bisher bin ich gescheitert, die Datei in DocuWare 7.2 einzubinden. Habe bereits einen aktuelleren MS-Access Treiber auf dem Server installiert, hat aber leider nicht geholfen.
DocuWare 7.2 weigert sich leider, die ODBC-Schnittstelle zu erkennen.

Unser Dienstleister sagt, dass Problem ist bekannt, kennen aber bisher auch keine Lösung.
Daher meine Frage an die Gemeinschaft, hat jemand das zum Laufen gekriegt und wie?

Vielen Dank für die Antworten.
Veröffentlicht Wed, 30 Sep 2020 08:10:31 GMT von Matthias Wieland DocuWare Europe GmbH Sr. Director Support EMEA
Guten Tag Timmy Hanisch! Leider sieht es so aus, dass die Community diese Frage nicht beantworten kann. Wir haben deshalb eine neue Supportanfrage mit der Nummer SR-135313-Q6Y7V für Sie eröffnet. Ein Software Support Specialist wird sich direkt bei Ihnen melden, um diese Anfrage zu beantworten. Wir werden die Lösung der Anfrage hier veröffentlichen, sobald diese abgeschlossen ist. Mit freundlichen Grüßen DocuWare Support Team
Veröffentlicht Mon, 05 Oct 2020 09:15:27 GMT von Johannes Weidmann
Hallo Herr Hanisch,

ich hatte nach dem Update auch einmal das Problem, dass die ODBC Verbindungen nicht mehr angesprochen werden konnten. Die Lösung war hier die ODBC Verbindung mit 64bit einzurichten. Hatten Sie das einmal getestet?

@Herr Wieland
Was ist denn bei dem Thema herausgekommen? Was war die Ursache?
Veröffentlicht Mon, 05 Oct 2020 09:31:08 GMT von Timmy Hanisch Leiter
Guten Tag Herr Weidmann

Das habe ich ausprobiert.
Ich habe mir sowohl eine neuere 32 als 64 Bit version installiert.
Hat mit beiden Versionen nicht geklappt.
Welche Version genau haben Sie denn genutzt?
Veröffentlicht Mon, 05 Oct 2020 09:44:27 GMT von Simon H. Hellmann Toshiba TGIS GmbH | IT-Consultant - Document Management Solutions
Hallo Herr Hanisch, 

Herrn Weidmanns Aussage kann ich nur bestätigen. In der Zwischenzeit (ich glaube mit Version 6.12 oder 7.0) wurde DocuWare dahingehend umgestellt, dass 32-Bit SQL Treiber gar nicht mehr unterstützt werden, es wird nur noch 64-Bit unterstützt.

Gruß,
Simon H. Hellmann
DocuWare System Consultant
Veröffentlicht Mon, 05 Oct 2020 10:02:13 GMT von Johannes Weidmann
Hallo Herr Hanisch,

ich hatte damals die alte ODBC 32bit Verbindung entfernt und dann mit dem "ODBC-Datenquellen-Administrator (64Bit)" neu angelegt. Wenn der Name noch identisch zur alten Verbindung ist, dann funktioniert danach auch alles wieder wie zuvor.
Zur Veranschaulichung lade ich mal einen Screenshot der aktuellen Einstellung der ODBC Verbindung hoch.
Veröffentlicht Wed, 07 Oct 2020 06:34:54 GMT von Stefan Kinitz Datatronic Software AG DSC
Meines Wissens nach muss aktuell immer noch sowohl eine 32bit als auch eine 64bit Datenquelle mit identischen Namen existieren.
Bei Access-Dateien ist das aber problematisch, weil man entweder nur den 32bit oder 64bit ODBC-Treiber installieren kann (je nach installiertem Office-Paket).

Sie müssen angemeldet sein um Beiträge in den Foren zu erstellen.