Ansichten:

Frage:
Wie konfiguriere ich DocuWare Single Sign-On?

Lösung:
Um Ihre Organisation für die Verwendung von Single-Sign-On zu konfigurieren, muss eine Microsoft App Registration erstellt werden. Wenn Sie noch keine Microsoft App-Registrierung erstellt haben, folgen Sie bitte KBA-36306, um dies zu tun.
Sobald dies abgeschlossen ist, können Sie mit der Konfiguration von Single Sign-On für Ihr DocuWare-System fortfahren.

1. Navigieren Sie im DocuWare Web Client über das Dropdown-Menü unter Ihrem Benutzernamen zur Seite Konfigurationen.



2. Klicken Sie auf das Plugin Organisationseinstellungen.



3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, aktivieren Sie Single Sign-On über das Kontrollkästchen und wählen Sie dann den Link Single-Sign-On-Verbindung konfigurieren.



4Hier wird die Konfigurationsseite für Single Sign-On angezeigt.
(Hinweis:
Die Aussteller-URL und die Client-ID finden Sie in Ihrer App-Registrierung)

Lokalisierung der Aussteller-URL und der Client-ID
Der Identitätsanbieter ist immer Microsoft Azure Active Directory, da dies der einzige ist, den DocuWare derzeit unterstützt. Die Issuer URL finden Sie in der Registerkarte Endpunkte Ihrer App-Registrierung und unter OpenID Connect Metadaten-Dokument.



Die Client-ID finden Sie auf der Registerkarte Übersicht Ihrer Microsoft Azure App-Registrierung. Dieser Wert kann als Anwendungs-(Client-)ID angezeigt werden.


Eine Anleitung für die Anbindung eines Identity Providers mit OpenID Connect finden Sie auf unserer Hilfe-Seite: Single-Sign-On mit Okta

Option "Bestehende Benutzer bei Anmeldung automatisch verknüpfen"
Ist diese Option aktiviert, sucht DocuWare bei der ersten Anmeldung eines Benutzers mit Single Sign-On nach einem passenden bestehenden DocuWare-Benutzer mit dem entsprechenden Benutzernamen und der E-Mail-Adresse. Der DocuWare-Benutzername muss mit dem lokalen Teil (erster Teil nach @) und die DocuWare-E-Mail-Adresse mit dem vollständigen Benutzernamen in Azure Active Directory übereinstimmen.

Nur wenn Benutzername UND E-Mail-Adresse übereinstimmen, werden das Azure Active Directory-Benutzerkonto und das DocuWare-Benutzerkonto verbunden.

Beispiel: Azure AD-Benutzername: peggy.jenkins@peters-engineering.net
DocuWare-Benutzername: peggy.jenkins
DocuWare-E-Mail-Adresse: peggy.jenkins@peters-engineering.net

5. Wenn Ihre Single Sign-On-Konfiguration abgeschlossen ist, klicken Sie auf OK und dann auf Speichern. Ihre Organisation sollte nun für die Single Sign-On-Anmeldung bereit sein. Auf der Anmeldeseite Ihres DocuWare-Systems wird nun die Option Mit Microsoft fortfahren angezeigt.

KBA ist sowohl für Cloud- als auch für On-Premise-Organisationen anwendbar.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Originalversion(en) des Produkts. In der übersetzten Version unserer Artikel können kleinere Fehler enthalten sein, z.B. in der Grammatik. Wir können zwar nicht für die vollständige Richtigkeit der Übersetzung garantieren, aber in den meisten Fällen werden Sie sie als ausreichend informativ empfinden. Im Zweifelsfall wechseln Sie bitte zurück zur englischen Version dieses Artikels.